Budersand Hotel Golf & Spa

Interaktion mit der Landschaft

Eingebettet zwischen Meer, Dünen und Golfplatz liegt das einzigartige Budersand Hotel und bietet in alle vier Himmelsrichtungen einen grandiosen Ausblick in die Weite der nordfriesischen Insellandschaft. Mit seiner klaren und modernen Formensprache eröffnet das Fünf-Sterne Hotel im Wechselspiel mit der umgebenden Küstenlandschaft in einem sich ständig wandelnden Licht neue Perspektiven.

Moderne Interpretation

Auf dem begrünten Erdgeschoss, das sich gleichsam unter den benachbarten Golfplatz schiebt, liegen vier gläsern verbundene Gebäude. Diese verfügen jeweils über einen eigenen Innenhof, der Licht und Luft tief in das Innere leitet und somit Leichtigkeit und Transparenz bewirkt. Die Wahl der natürlichen Materialien und hellen Farben spielt auf regionale Bauweisen an und interpretiert diese auf moderne Weise neu. So sind die Fassaden mit einer durchlässigen Schicht aus Zedernholz-Lamellen verkleidet, die sich silbergrau verfärben, wodurch die Intimität der Gäste gewahrt ist und gleichermaßen auf das traditionelle Reetdach angespielt wird.

Vier Himmelsrichtungen

Alle Bereiche und Zimmer verfügen über großflächige, schwellenlose Verglasungen und lassen das Innen und Außen verschmelzen. Den Hotelgästen stehen 80 Zimmer und Suiten zwischen 24 bis 55 qm mit einem großartigen Ausblick in die Landschaft zur Verfügung. Weiterhin eine ausgedehnte Lobby mit Bar und Weinbar, das einzigartige Restaurant direkt am Meer gelegen, die Bibliothek und ein umfangreicher Spa- und Wellnessbereich in den Dünen sowie zahlreiche Außen- und Dachterrassen.

Projektdaten

Bauherr
Süden GmbH
Standort
Hörnum (Sylt)
Bauvolumen
14.000 qm BGF
Status
Fertigstellung 2010
Architekt
Patrik Dierks mit Ralf Kunze
Fotos
Jana Ebert
(Bild oben / Bild 1 unten)
GC Budersand Sylt
(Bild 2 unten)
Klemens Ortmeyer
(Titelbild / Bild 3-10 unten)
Andrea Flak
(Bild 11-15 unten)
Website
https://www.budersand.de/de

Back to top