Schinkelplatz Berlin

Starke Charaktere

Der eingeladene Wettbewerb befasste sich mit der Konzeption von zwei Wohnhäusern mit insgesamt 30 Wohnungen am Schinkelplatz in Berlin. Die besondere Lage in der historischen Mitte Berlins sowie in direkter Nähe zu bedeutenden Gebäuden der Stadtbaugeschichte führt zu einer besonders ausgewogenen, jedoch ausdrucksstarken Charakteristik der Fassaden. Bei den 5-geschossigen Gebäuden ist der große, städtische Maßstab mit kräftiger Profilierung und Rahmung genauso präsent, wie die differenzierte, räumliche Staffelung und Tiefe der großzügigen Fenster und Loggien. An diesem Ort wird großbürgerliches und städtisches Wohnen ‚par excellence‘ zelebriert.

Historische Mitte

Einzigartiger als am Schinkelplatz, in der historischen Mitte und direkt an der Museumsinsel, kann man in Berlin nicht wohnen. Im Osten liegt in Sichtweite das Humboldt Forum, das rekonstruierte Stadtschloss. Vis-à-vis liegt die für den Wiederaufbau bestimmte ehemalige Bauakademie und direkt gegenüber die Friedrichswerdersche Kirche. Beides von dem großen Baumeister Karl Friedrich Schinkel. Man muss sich darüber im Klaren sein, dass an diesem Ort die architektonischen und städtebaulichen Höhepunkte der Berliner Stadt- und Baugeschichte versammelt sind. Wer hier wohnt, hat eine der prominentesten Adressen der Stadt und ist quasi von einer historischen Postkartenidylle umgeben.

Projektdaten

Bauherr
Frankonia Eurobau AG
Standort
Berlin Mitte
Bauvolumen
3.500 qm BGF
Status
Eingeladener Wettbewerb 2014
2. Preis
Architekt
Katrin Cramer, Claus Neumann
Bilder
Davide Abbonacci

Back to top